Newman-Rundbrief 2017

Eingetragen bei: Rundbrief | 0

Wappen farbigRom, Oktober 2017

Liebe Newman-Freunde!

Mit herzlichen Grüßen und besten Wünschen wollen wir Ihnen einige Nachrichten aus der Newman-Welt und der Arbeit unserer Newman-Zentren senden.

Die Kirche begeht heuer den 100. Jahrestag der Erscheinungen in Fatima, bei denen Maria die Fürsorge ihres Unbefleckten Herzens gezeigt und die Gläubigen eingeladen hat, für den Frieden in der Welt und das Heil der Menschen zu beten. Nach seiner Aufnahme in die katholische Kirche drückte John Henry Newman seine Liebe zu Christus durch eine besonders Wertschätzung des Herzens Jesu aus. An einen Freund schrieb er: „Seit ich katholisch geworden bin, habe ich immer eine große Verehrung für das Herz Jesu gehabt“ (LD XXVI, 3). Als großer Bewunderer der Gottesmutter wandte er sich auch an ihr Unbeflecktes Herz, und zwar schon bevor Maria in Fatima den drei Hirtenkindern Lucia, Francisco und Jacinta erschienen war. Er verehrte ihr Unbeflecktes Herz zusammen mit dem Herzen Jesu und verfasste eine Litanei zum Unbefleckten Herzen Mariens, die Fr. William Neville vom Oratorium in Birmingham in seine Sammlung der Meditations and Devotions aufnahm. In seinem Vorwort zu diesem posthumen Werk Newmans schreibt Fr. Neville, dass diese Litanei Teil eines von Newman entworfenen Schemas von Litaneien für das ganze Jahr bildet. Newman schlägt vor, diese Litanei vom 1. bis 15. August täglich zu beten, und die eben¬falls von ihm verfasste Litanei vom heiligen Namen Mariens vom 15. bis 31. August zu rezi¬tie¬ren. Diese Litaneien – so fügt Fr. Neville hinzu – „gründen auf den Litaneien, die man in üblichen katholischen Gebetsbüchern findet” (MD, 247). Sie sind als Hilfe für die Gläubigen gedacht, um jeden Tag des liturgischen Jahres das Gebetsleben mit passenden Andachten pfle¬gen zu können. Zu Ihrer Information und zum möglichen Gebrauch finden Sie hier die beiden Litaneien.

Der Internationale Kongress in Venedig-Mestre am 19. und 20. Januar 2017 zum Thema „Vorbilder weil Zeugen. Die Zukunft denken mit John Henry Newman und Edith Stein“, der vom Istituto Universitario Salesiana Venezia (Iusve) und der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom und der Mithilfe unseres Newman-Zentrums organisiert worden war, wurde von vielen Fachleuten, Newman-Freunden sowie Studenten der Iusve besucht. Die Veröffentlichung der Vorträge ist in Vorbereitung.

Am 2. April 2017 lud unser Newman-Zentrum in Rom zu einem Besinnungstag mit John Henry Newman ein. Wir fügen diesem Rundbrief die Vorträge bei, die von P. Hermann Geißler FSO zum Thema „John Henry Newman und das Gleichnis von den beiden Brüdern und dem barmherzigen Vater“ und von Sr. Birgit Dechant FSO über „Mutter Julia Verhaeghe und der selige John Henry Newman“ gehalten wurden. Wir hoffen, dass Sie in diesen Texten Anregungen für das geistliche Leben finden können.

Die Garden Party, die am 3. Juni 2017 in unserem Newman-Zentrum in Littlemore stattfand, wurde von Newman Freunden und Wohltätern unserer geistlichen Familie „Das Werk“ besucht, die an diesem Ort, an dem Newman in die katholische Kirche aufgenommen worden war, unsere Arbeit unterstützen. Wir wollen von Herzen auch all jenen danken, die uns immer wieder auf verschiedene Weise helfen, diesen Ort für die Newman-Welt zu bewahren. Für Angaben über den Besuch des College als Gruppe oder als Einzelne, einen möglichen Aufenthalt in einem der Gästezimmer, die Benützung der Bibliothek für wissenschaftliche Zwecke, Informationen zum Besuch von Orten, die mit Newman und Littlemore-Oxford in Zusammenhang stehen, stehen wir gerne zur Verfügung.

Sr. Irene Felder FSO, die zwanzig Jahre lang in unserem römischen Newman-Zentrum tätig war, hat nun im Mutterhaus unserer geistlichen Familie in Bregenz (Österreich) eine neue Aufgabe erhalten. Wir danken ihr für alles, wodurch sie zur Entwicklung unseres Newman-Zentrums beigetragen und vielen Newman Freunden geholfen hat.

Wir möchten Sie daran erinnern, dass auf Grund der Grundsanierung der „Piccola Casa“, in der sich unser Newman-Zentrum (Via Aurelia, 257) befindet, unsere Bibliothek in Rom für etwa ein Jahr geschlossen bleiben muss. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. Sie können sich mit Anfragen jederzeit per E-Mail (newman.roma@newman-friends.org) an uns wenden.

Während der vergangenen Monate wurden wir über neue Publikationen über Newman sowie über Konferenzen und andere Newman Ereignisse informiert, die seine große Gestalt, seine vielfältigen Schriften, Gebete, Predigten und Aufsätze bekannt machen. Wir bitten Sie, weiterhin für seine Heiligsprechung zu beten, damit wir bald um die Fürsprache des „Heiligen John Henry Newman“ bitten können.

Dürfen wir Sie auch um das Gebet für den verstorbenen englischen Newman Forscher und früheren anglikanischen Bischof von Gibraltar Geoffrey Rowell bitten, der schon an dem von uns im Jahr 1975 organisierten Newman-Symposium teilgenommen hatte. Er sowie Bischof Olivier de Berranger, der frühere Oberhirte von Saint-Denis (Frankreich), der auch ein großer Newman Verehrer gewesen war, sind kürzlich verstorben. Mögen sie und alle verstorbenen Newman Freunde im Frieden Gottes ruhen.

Schließlich wollen wir Sie auf unsere Website www.newmanfriendsinternational.org aufmerksam machen, die vor kurzem erneuert wurde. Die darin enthaltene Bibliographie wird ständig aktualisiert. Wenn Sie von Newman Veröffentlichungen wissen, die noch nicht in dieser Sammlung enthalten sind, wären wir für einen Hinweis dankbar.

Mit freundlichen Grüßen und Segenswünschen,

P. Hermann Geißler FSO                     Sr. Birgit Dechant FSO

© International Centre of Newman Friends, Rome 2017