Eine Einführung in die Apologia pro vita sua

Eingetragen bei: Verschiedene Beiträge | 0

P. Hermann Geißler FSO

John Henry Newman (1801-1890) gehört zweifellos zu den bedeutendsten christlichen Denkern der Moderne. Benedikt XVI., der ihn am 19. September 2010 zur Ehre der Altäre erhob, sprach immer wieder von seiner prophetischen Bedeutung für unsere Zeit. „Warum wurde er selig gesprochen? Was hat er uns zu sagen?“ So fragte der emeritierte Papst in seinem Jahresrückblick am 20. Dezember 2010. Als Antwort verwies er auf die „drei Bekehrungen Newmans“, von denen wir alle „zu lernen haben, weil sie Schritte eines geistigen Weges sind, der uns alle angeht“. Zudem erwähnte er die entscheidende Rolle des Gewissens: „Der Weg der Bekehrungen Newmans ist ein Weg des Gewissens – nicht der sich behauptenden Subjektivität, sondern gerade umgekehrt des Gehorsams gegenüber der Wahrheit, die sich ihm Schritt um Schritt öffnete“

zum Weiterlesen:

Eine Einführung in die Apologia pro vita sua